Bodenständige Qualität aus Prinzip!

Schmackhaft, gesund und eiweißreich

 

Pilze und Champignons werden wie Gemüse gegessen. Es lassen sich zahlreiche Rezepte in Kochbüchern und im Internet finden. Sie können zu jeder Tageszeit, zu allen Gelegenheiten und in vielen Zubereitungsarten gegessen werden. Von Fast-Food bis hin zu kulinarischen Höhepunkten, als Bestandteil von Suppen oder Saucen und Ragout und vom Hauptgericht bis hin zur Beilage. Das macht Pilze in all ihren Variationen zum vielleicht vielseitigsten Gemüse, die es zu kaufen gibt. Diese Eigenschaft sorgt auch dafür, dass Pilze und Champignons fast wöchentlich auf dem Einkaufszettel des Konsumenten stehen. Denn mittlerweile ist allgemein bekannt, dass der Konsum von Pilzen und Champignons sehr gesund sein kann. Sie sind fett- und kalorienarm und reich an Mineralien, Ballaststoffen und Vitaminen. Sie sind eine reichhaltige Quelle für die Vitamine B2 und B3, Folsäure, Phosphor und Kalium und enthalten außerdem viele Ballaststoffe und Kupfer. Der Eiweißgehalt von Pilzen ist außerordentlich hoch und kommt dem Eiweißgehalt von Fleisch nahe. Aus diesem Grund kommt diese herrliche Gemüsevariante auch häufig als Fleischersatz auf den Tisch. Außerdem sind Pilze überall erhältlich, leicht zu putzen und zuzubereiten und können problemlos im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Herzhaft

...leckere Gerichte

Haute Cuisine

Pilze sauber machen

Liebst mit einem trockenen Tuch/Papier sauber reiben. Mit zuviel Wasser säubern, könnte der Geschmack verloren gehen.

Pilze zubereiten

Kochen: 5 bis 7 Minuten
Wokken: 1 bis 4 Minuten
Mikrowelle: 2 bis 3 Minuten
Grillen: 2 bis 4 Minuten
Frittieren: 2 bis 4 Minuten

Pilze lagern

Im Kühlschrank in einen luftdurchlässigen Behälter aufbewahren. Pilze nehmen andere Gerüche leicht an, deswegen sollten sie nicht in unmittelbarer Nähe von geruchsintensivem Gemüse gelagert werden. In der Nähe von Obst werden die Pilze schneller alt.